Aktivierung von Microsoft Windows und Office sichern:


Windows XP Aktivierung speichern und wiederherstellen
Windows XP speichert die Aktivierungsdaten in den Dateien wpa.dbl und eventuell wpa.bak unter C:\Windows\System32\.
Nach einer erfolgreichen Aktivierung können Sie diese ca. zwölf Kilobyte großen Dateien auf  einem USB-Stick speichern.
Nach einer Neuinstallation von Windows XP müssen Sie nur noch in den abgesicherten Modus starten und die existierenden Aktivierungsdateien mit den gespeicherten überschreiben.
Sofern die Hardware sich nicht zu sehr geändert hat, akzeptiert Windows diese "Aktivierung".

Windows 7 Aktivierung speichern und wiederherstellen

1. Aktivierung sichern
 
Die beiden Dateien : "tokens.dat" und "pkeyconfig.xrm-ms" sichern. Die Dateien sind versteckt, man muss also sich die versteckten Dateien auch anzeigen lassen.
 
tokens.dat befindet sich im Verzeichnis :
"c:\windows\ServiceProfiles\NetWorkService\AppData\Roaming\Microsoft\SoftwarePro tectionPlatform"
 Diese kopieren in ein anderes Verzeichnis auf einem USB Stick z.B. d:\Aktivierung.

pkeyconfig.xrm-ms befindet sich im Verzeichnis :
 "c:\windows\System32\spp\tokens\pkeyconfig"
 Diese Datei ebenso kopieren in o.a. Verzeichnis.
 
2. Aktivierung wiederherstellen
 
Windows 7 installieren (ohne Eingabe des Produktkeys !).
 Im frisch installierten Windows 7 dann vorrübergehend den DIENST "SoftwareProtection" deaktivieren, falls er aktiv läuft !
 Eingabeaufforderung mit Admin Rechten : Befehl "net stop sppsvc" eingeben und mit Enter abschließen. Anschließend Dos Fenster geöffnet lassen also minimieren ..., auch wenn gemeldet wird, Dienst läuft zur Zeit nicht. (Desto besser).
 Die beiden Dateien lassen sich nur ersetzen, wenn der DIENST "SoftwareProtection" beendet wurde, oder nicht aktiv läuft.
 
2.a Dateirechte aneignen, Dateien löschen und gesicherte kopieren
 
Nun müssen die beiden o.a. Dateien gelöscht werden. Die Benutzerrechte dieser Dateien müssen zunächst auf einen selbst übertragen werden, damit sie gelöscht werden können. Ist dies erfolgt, können beide Dateien gelöscht werden.
 Anschließend mit den beiden gesicherten Dateien ersetzen.
 
Falls eine 64 bit Windows Version eingesetzt wird, muss auch eine zweite Datei "pkeyconfig.xrm-ms" gelöscht werden.
 Diese befindet sich im Verzeichnis :
 "c:\windows\SysWOW64\spp\tokens\pkeyconfig". Dazu die Benutzerrechte dieser Datei auch auf einen selbst übertragen und dann anschließend löschen. Auch in dieses Verzeichnis nun die kopierte und gesicherte Datei "pkeyconfig.xrm-ms" kopieren ...
 
2.b Windows aktivieren
 
Nun den DIENST "Software Protection" wieder aktivieren.
 Eingabeaufforderung als Admin ausführen (das minimierte DOS Fenster wieder maximieren) und folgenden Befehl eingeben :
"net start sppsvc" und mit Enter abschließen.
 
2.c Aktivierung durchführen
 
Aktiviere nun Windows mit dem Befehl : "slmgr.vbs -ipk XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX".
 Ersetze die X-Platzhalterzeichen durch den Produkt-Key der Windows 7 Version.
 
Windows 7 ist nun aktiviert, und muss nicht mehr über MICROSOFT aktiviert werden.

Einfacher geht es mit folgendem Programm:
Advanced Tokens Manager, www.joshcellsoftwares.com

Windows 8 Aktivierung speichern und wiederherstellen
 
Zuerst müssen in den Ordneroptionen die versteckten Dateien sichtbar gemacht werden.

Zum Pfad C:\Windows\System32\spp\store gehen
Den Ordner store mit dem Inhalt data.dat, tokens.dat und den Ordner cache sichern.

Windows 8 Aktivierung wiederherstellen
 
Wichtig:
Es darf kein Hardwarewechsel stattgefunden haben
Nach der Neuinstallation müssen alle Treiber auf dem neuesten Stand sein.

Nun geht es los:
Windows 8 neu installieren
Win + X drücken Eingabeaufforderung (als Administrator) anklicken
slmgr -upk eingeben und Enter drücken. (Damit wird Schlüssel im System deinstalliert)
Nun in den abgesicherten Modus starten
Im abgesicherten Modus wieder die Eingabeaufforderung (als Administrator) starten und net stop sppsvc eingeben (Damit wird der Dienst Software Protection beendet)
Zum Pfad C:\Windows\System32\spp\ gehen und die gesicherten Daten ersetzen
Nun ganz normal neu starten
Mit dem Befehl slmgr -dli/dlv/xpr kann man die Aktivierung prüfen.

 Einfacher geht es mit folgendem Programm:
Advanced Tokens Manager, www.joshcellsoftwares.com

Office 2007 Aktivierung speichern und wiederherstellen

opa12.dat und opa12.bak
Zusätzlich sichern Sie in der Registry die folgenden Schlüssel für die 2007 Microsoft Office System Suite. Klicken Sie dazu auf Start -> Ausführen und geben Sie Regedit ein -> OK ...

Suchen Sie den folgenden Registrierungsschlüssel...

HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Office\12.0\Registration
...und klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf den o.g. Registrierungsschlüssel und dann auf Exportieren. Geben sie als Dateiname - zum Beispiel - Office-2007-Aktivierung.reg und klicken sie auf Speichern.

Müssen Sie eine Neuinstallation von 2007 Microsoft Office System vornehmen, kopieren Sie die gesicherten Dateien an dieselbe Stelle zurück.

Achten Sie aber darauf, dass Sie die gesicherten Aktivierungs-Dateien sowie Regedit-Dateien erst nachdem Sie Office Installiert haben und bevor Sie eine der Office-Anwendungen das erste Mal starten,  zurückkopieren.

Einfacher geht es mit folgendem Programm:
OPA-Backup, www.opa-backup.de